Werde zum Grillmeister mit diesem Grillzubehör

Werde zum Grillmeister mit diesem Grillzubehör

Der Sommer kommt näher, die Temperaturen klettern langsam in die Höhe und die Sonnenstunden nehmen zu. Höchste Zeit also, sich für die bevorstehende Grill-Saison auszurüsten! Holzkohle, Elektro, Profigrill oder doch nur der kleine Camping-Grill?

Wir haben uns bereits auf die Suche nach dem perfekten Grill gemacht.

Falls Du ebendiesen noch nicht gefunden hast, solltest Du zuerst folgende Frage klären: Gas-, Kohle- oder Elektrogrill? Welche Art Grill ist der passende für Dich? Falls Du bei der Beantwortung dieser Frage Hilfe brauchst, dann schau doch auch bei unserer „Welcher Grill passt zu dir?“-Infografik! vorbei!

Das bleibt aber nicht die einzige Frage! Ist der Grill erstmals gekauft, so braucht jeder Grillmeister noch passendes Zubehör. Oder wie soll das Fleisch ohne Zange auf den Grill? Wir zeigen Dir hier die essentiellen Teile und einige witzige Spielereien für deinen Grill!

Grillzubehör – die Grundausstattung

Nun aber ab an den Grill! Fleisch und Beilagen aus dem Kühlschrank, Grillzange in die Hand und los geht’s.

Grillzange

Apropos Gillzange! Natürlich bracht jeder Grillmeister zuerst einmal die Basisausstattung. Klassische Grillzangen sind aus rostfreiem Edelstahl. Oftmals verfügen sie über einen soliden Holzgriff, der gegen die Wärme isolieren soll. Etwas moderner und farbenfroher kommen Grillzangen mit Silikonmantel daher. Sie sind nicht nur leicht zu reinigen, sondern ebenfalls wärmeisolierend, damit Deine Hände vor der Grill-Hitze sicher sind. So lassen sich die Grillgüter problemlos wenden.

Grillzange Lotusgrill grünGrillzange Lotusgrill orangeGrillzange Lotusgrill Violett

Marinierpinsel

Vor dem Grillieren müssen die leckeren Speisen aber erst vorbereitet werden. So manch ein Grill-Fan meint, Fleisch sollte immer frühzeitig aus dem Kühlschrank oder Tiefkühler genommen werden und bis zum Grillieren bei Zimmertemperatur gelagert werden. So gleichen sich angeblich die Kerntemperatur und die Aussentemperatur des Fleisches an, wodurch es auf dem Grill gleichmässiger gart und saftiger bleiben soll. Ob das so stimmt oder nicht sei hier mal aussen vor gelassen.

Wo wir uns aber sicher sind, ist, dass Fleisch mit einer guten Marinade immer besser schmeckt als ohne. Diese sollte frühzeitig ans Fleisch, damit das Fleisch den Geschmack annehmen kann. Um die Marinade aufzutragen, eignet sich ein Marinierpinsel mit Silikonborsten besonders gut. Mit dem Pinsel verteilt sich die Marinade gleichmässig und die Borsten nehmen selbst keine Sosse auf. Zudem kann der Pinsel leicht im Geschirrspüler gereinigt werden.

Grillbürste

Und wenn wir schon bei der Reinigung sind: Nach dem Grill-Plausch muss wohl oder übel auch der Grill gereinigt werden. Ist der Rost nur leicht verschmutzt und hat keine eingebrannten Schmutzablagerungen, so reicht oftmals eine Reinigung mit Wasser und einem fettlösenden Reiniger aus. Bei eingebrannten und älteren Ablagerungen sollte der Rost zuerst ausgebrannt werden. Ja, richtig gelesen. Dadurch wird der Schmutz nicht etwa noch mehr eingebrannt, sondern die letzten Fettresten und Bakterien werden verbrannt. Dazu einfach den Grill auf hoher Stufe laufen lassen bis kein Rauch mehr vom Rost aufsteigt. Danach bleibt nur Russ zurück, welcher mit einer Drahtbürste entfernt wird.

Abdeckhaube

Ist der Grill erstmal sauber, so soll er dies auch bleiben. Vor dem nächsten Grill-Plausch solltest Du den Rost mit Speiseöl einfetten. So beugst Du dem einbrennen von Speiseresten vor und die Reinigung geht anschliessend leichter von der Hand.

Damit dein Grill nicht nur innen, sondern auch aussen bestens geschützt ist, empfiehlt sich eine zum Grill passende Abdeckhaube. Diese gibt es in den verschiedensten Formen und Grössen, daher solltest Du vor einem Kauf die Kompatibilität mit Deinem Grill sicherstellen.

 

Grillrezepte

 

Mehr als nur Grill – Grill-Spielereien im Überblick

Da wir nun die Grundausstattung zusammen haben, werfen wir doch einen Blick auf die witzigen und praktischen Teile für Deinen Grill. Der kann nämlich mehr, als man denkt!

Geflügel-Bräter

Klassisch werden Spiesse und Würste grilliert. Wer etwas wagemutiger ist, der kann sogar ein ganzes Hähnchen auf dem Grill zubereiten! Mit einer Geflügel-Halterung ist dies besonders einfach zu handhaben. Praktisch ist zudem, dass der Fleischsaft aufgefangen wird und so für Saucen verwendet werden kann.

Pizzastein

Will man ganz auf die klassische Grillparty verzichten, dann lässt sich der Grill auch zum Pizza-Ofen umwandeln! Mit einem Pizzastein-Aufsatz für Deinen Grill verleihst Du dem nächsten Gartenfest ein ganz anderes Flair. Überrasche Deine Gäste mit einer frischen Pizza vom Grill, sie werden überrascht sein. Für das Servieren der leckeren Pizza darf eine Pizzaschaufel natürlich nicht fehlen!

Fondue vom Grill

Falls Dich die Pizza vom Grill schon überrascht hat, dann solltest Du Dich jetzt besser festhalten. Deinen Grill kannst Du sogar im Winter nutzen und passend zur Jahreszeit ein Fondue damit zaubern! Auch dazu gibt es nämlich einen Aufsatz – fehlt nur noch dein Caquelon, Käse und Brot für den Fondue-Plausch.

Fondue Geschichte und Rezept

Maiskolbenhalter

Magst Du es doch lieber klassisch, willst aber nicht nur Fleisch auf dem Grill? Dann gibt es viele leckere Alternativen, wie zum Beispiel Grillkäse, Gemüsespiesse oder Maiskolben. Ein perfekt grillierter Maiskolben ist super, nur einen Haken gibt es da: man verbrennt sich gerne mal die Finger am heissen Mais! Hier leisten die Maiskolbenhalter Abhilfe. Einfach auf beiden Seiten in das Maisstück stecken und schon behält man heile und saubere Finger beim Essen.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Hast du Deinen perfekten Grill und passendes Zubehör gefunden, so fehlt nur noch eines, nämlich das Essen! Auch hier lassen wir Dich natürlich nicht im Stich! Die passenden Rezepte für die nächste Grill-Party findest du hier!

Jetzt bist Du gefragt: Was kommt bei Dir auf den Grill? Verrate es uns jetzt in den Kommentaren!

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*