3 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du einen Drucker kaufst

3 Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du einen Drucker kaufst

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Die Auswahl an Druckermodellen ist gewaltig. Umso schwieriger kann es für dich sein, den für deine Bedürfnisse perfekten Drucker auszuwählen.

Stelle dir diese drei Fragen und die Wahl des richtigen Modells wird garantiert einfacher!

Frage 1: Was soll dein Drucker können?

Drucken natürlich, das ist klar. Hast Du dir aber auch schon Gedanken darüber gemacht, dass es Drucker auf dem Markt gibt, die weitaus mehr können als nur zu drucken?

Die Rede ist von Multifunktionsgeräten, besser bekannt unter dem Begriff All-In-One Drucker. Die meisten All-In-One Geräte bieten dir nebst der Druckfunktion auch eine integrierte Scanfunktion, eine Kopierfunktion und teilweise auch noch eine Faxfunktion.

Überlege dir vor der Anschaffung, ob die Personen, die den Drucker benutzen werden, eine der aufgelisteten Funktionen brauchen werden.

Alleine mit dieser Eingrenzung verkleinerst du die mögliche Auswahl an Druckern um rund die Hälfte des Sortimentes.

Die wichtigsten Vorteile von All-In-One Geräten

  • Niedriger Kaufpreis
  • Du brauchst nur Platz für ein Gerät
  • Du brauchst nur eine Steckdose
  • Du musst nur ein Gerät einrichten und konfigurieren
I_8814760635059

All-In-One

Nachteile eines Multifunktionsgeräts

  • Du musst leichte Kompromisse in der Qualität und Funktionalität eingehen. Einzelgeräte sind spezialisiert auf ihre Eigenschaft und meist auch besser darin.
  • Wenn der Scanner kaputt geht, muss du das ganze Gerät ersetzten, obwohl der Drucker vielleicht noch funktioniert.

Willst du überhaupt keine qualitativen Kompromisse eingehen, ist die Entscheidung für ein Single-Funktion Gerät, das nur drucken kann, sicher die richtige.

Frage 2: Was willst du drucken?

Willst du Werbematerial für dein Unternehmen drucken, hast du eine ganz andere Anforderung an deinen Drucker, als wenn du oft Texte in schwarz/weiss druckst.

Willst du deine Fotos in höchster Auflösung auf Fotopapier drucken oder reicht es, wenn du deine Fotos auf normalem Papier in guter Qualität drucken kannst.

Laserdrucker und Tintenstrahldrucker haben verschiedene Qualitäten.

Wir sagen dir, welcher Drucker-Typ besser für dich ist.

Kauf dir einen Tintenstrahldrucker, wenn…

…du Fotos drucken willst.

Tintenstrahldrucker können besser mit Farben umgehen als Laserdrucker.

Ink-Jet Drucker können die Farben besser mischen und erreichen mit Spezialtinte und Fotopapier Farbtöne, die du mit einem Laserdrucker nicht hinkriegst.

…du auf unterschiedlichen Medien drucken willst.

Tintenstrahldrucker sind vielfältig. Sie können nicht nur auf Papier drucken.

Die Liste an möglichen Druckmedien ist beinahe unendlich. Mit einem Tintenstrahldrucker druckst du unter anderen auch auf Textilien, auf Leinwänden oder je nach Modell auch direkt auf CDs oder DVDs.

officejet

Tintenstrahldrucker

Kauf dir einen Laserdrucker, wenn…

…du perfekte Texte drucken willst.

Für perfekte Texte, die mit leichten Grafiken gespickt sind, ist der Laserdrucker oder LED Drucker die richtige Wahl für dich.

Schwarze Texte werden gestochen scharf gedruckt, du bekommst das perfekte Resultat.

…du schnell drucken willst.

Dir ist bestimmt nicht entgangen, dass Tintenstrahldrucker seit je her einen schlechten Ruf bezüglich Druckgeschwindigkeit haben.

Obwohl sich die Qualität der Tintenstrahldrucker massiv verbessert hat und die Hersteller intensiv an der Geschwindigkeit der Ink-Jet Drucker gearbeitet haben, drucken gute Laserdrucker immer noch schneller als Tintenstrahldrucker.

Single-Funktion Laserdrucker

Single-Funktion Laserdrucker

 

Frage 3: Wieviel willst du drucken?

Die letzte Frage zum geeigneten Drucker für dich bezieht sich auf die anfallende Druckquantität.

Es spielt definitiv eine Rolle, ob du deinen künftigen Drucker in deinem Kleinunternehmen hinstellen wirst oder du diesen mit deiner Familie teilst.

Erweiterbare Papierzufuhr

Wenn du viel drucken wirst, lohnt es sich für dich darauf zu achten, dass du die Papierfächer deines Druckers erweitern kannst.

Je nach Modell kannst du mit einem überschaubaren Kostenaufwand die Kapazität für die Papierzufuhr deines Druckers schnell und einfach erweitern.

Gerade für Kleinunternehmen ist diese Überlegung vor der Anschaffung wegweisend.

Halte deine Druckkosten im Griff

Welche Kosten entstehen beim Drucken?

  • Anschaffungspreis des Druckers
  • Tinte oder Toner
  • Papier

Diese drei Kernelemente musst du für die Berechnung deiner Druckkosten berücksichtigen.

Hast du ein konkretes Druckermodell im Blick, musst du dich mit den Details beschäftigen.

Tintenpatronen und Toner

Tintenpatronen und Toner

Wie viele Seiten kannst du mit den passenden Tonern oder Tintenpatronen drucken? Wie teuer sind die passenden Toner oder Tintenpatronen?

Lass dich vom tiefen Anschaffungspreis des Druckers nicht beirren. Die wahren Kosten entstehen nach dem Kauf des Druckers.

Herstellerangaben

Jeder Hersteller testet seine Drucker ausführlich und weiss genau für welche Kapazitäten sich jeder Drucker eignet.

Achte dich deshalb unbedingt auf die vom Hersteller empfohlenen Druckvolumen.

Mit dieser Angabe kannst du sehr gut evaluieren, welches Drucker Modell das richtige für dich ist.

Fazit

Du weisst jetzt, dass die Wahl die richtigen Druckers mit weit mehr als dem Anschaffungspreis des Druckers zusammenhängt.

Was soll dein Drucker können?

Soll dein Drucker bloss drucken können oder willst du auch Scannen, Kopieren und Faxen können? Du weisst jetzt, dass ein Multifunktionsgerät ein Alleskönner ist, aber kein Spezialist auf seinem Gebiet darstellt.

Was willst du drucken?

Willst du Fotos auf verschiedenen Druckmedien, wie Fotopapier, Textilien oder weiss ich was drucken, fährst du mit einem Tintenstrahldrucker besser als mit einem Laser oder LED Drucker. Druckst du mehr Texte als sonst was, ist der Entscheid für einen Laserdrucker der richtige.

Wieviel willst du drucken?

Du weisst jetzt, dass du den Entscheid für deinen nächsten Drucker auch von deinem Druckvolumen abhängig machen sollst. Willst du die Papierkapazität erweitern können oder nicht? Wie verhält sich dein Druckvolumen auf die Druckkosten?

Wie ich am Anfang dieses Beitrages schreibe. Das Druckerangebot ist sehr breit und vielfältig. Es lohnt sich für dich definitiv, wenn du dir vor der Anschaffung deines nächsten Druckers diese drei essentiellen Fragen stellst.

Ich persönlich habe einen Drucker für Fotos und einen für den Rest. Zugegebenermassen ist das nicht die platzsparende Variante, die ich gewählt habe, doch ich habe für jedes Bedürfnis meinen Spezialisten im Haus.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*