Was sind Home Cinema Systeme?

Was sind Home Cinema Systeme?

Das Heimkino (engl.: Home Cinema) ist lediglich ein Kino-Typus von vielen verschiedenen. Differenziert wird beispielsweise zwischen Autokino, Aktualitätenkino, Freiluftkino oder Multiplex-Kino. Das Home Cinema ist jedoch speziell für die Filmbegeisterten, die sich die Kinoatmosphäre direkt nach Hause holen wollen. Dabei wird die Privatwohnung in der Regel mit höherwertiger Unterhaltungselektronik ausgestattet, die den Zuschauenden die visuelle sowie akustische Kinoqualität direkt ins Wohnzimmer bringt und sie förmlich ins Geschehen hineinzieht.

Die Ausprägung eines Home Cinemas reicht bereits von einer einfachen Soundbar an, die direkt an den Fernseher angeschlossen werden kann, über grössere Home Cinema Systeme, bis hin zu einem vollständig umgebauten Raum. Neben verbesserter Raumakustik und Bildqualität, rüsten besonders Filmbegeisterte ihre eigene Kinowelt unter anderem auch mit speziellen Möbeln wie Kinosesseln oder Hifi-Racks, automatischen Vorhängen vor der Leinwand oder auch extravaganten Fernbediensystemen und Beleuchtungen aus. Zur Grundausstattung normaler Heimkinos sollten jedoch mindestens folgende Komponenten gehören:

–       Fernseher oder ein Projektor („Beamer„) mit entsprechender Projektionsfläche (Leinwand)

–       Abspielgerät (DVD-/Blu-Ray-Player) / Internet (Streaming)

–       Verstärker/Receiver

–       Lautsprecher

Was ist wichtig für den Surround-Sound?

Für ein realistisches Heimkino-Erlebnis ist selbstverständlich ein optimaler Klang erforderlich. Neben der Anzahl, Ausrichtung und richtigen Auswahl der Lautsprecher, sind vorab weitere wichtige Faktoren zu berücksichtigen, die den Sound beeinflussen.

915x515_Home Cinema Systeme_Mikro

Damit du auch zu Hause eine kinovergleichbare Klangkulisse geniessen kannst, sind zum einen die Raumakustik und zum anderen die Qualität des Tonmaterials zu beachten. So solltest du dir bereits beim Einrichten des Raumes Gedanken über die Platzierung der Möbel machen, da diese ebenfalls einen Einfluss auf den Raumklang haben. Zudem beginnt der Effekt auf den Heimkinosound bereits bei der Aufnahme der Musik respektive des Filmtons. Entscheidend sind nämlich auch hier die Klangbeschaffenheit des Tonstudios sowie die verwendeten Mikrofone und Aufnahmegeräte. Einen weiteren Unterschied bewirkt die Wahl des Tonträgers. Je nachdem, ob du eine CD, YouTube-Videos oder Ähnliches verwendest, ist das Sound-Ergebnis verschieden.

 

Wie sollen die Lautsprecher positioniert werden?

Für eine genussvolle Klangerfahrung sind besonders die Anzahl Lautsprecher sowie der passende Abstand zu diesen von Bedeutung. Je näher du an den Boxen sitzt, desto geringer ist der Hörabstand und desto grösser, klarer und unverfärbter ist der Direktschall des Lautsprechers. Je weiter entfernt du dich von den Lautsprecherboxen befindest, desto grösser wird der Reflexionsschall. Dies hat einen Einfluss auf die Klangqualität und sollte dann mit der Raumakustik aufeinander abgestimmt werden.

Grundsätzlich solltest du jedoch darauf achten, dass die beiden Frontlautsprecher (Front-L und Front-R) und dein Sitzplatz das sogenannte Stereodreieck bilden. Dabei sollten die Winkel zwischen Blickachse und Lautsprechern zwischen 20° und 30° eingehalten werden. Bei einer Surroundanlage wird das Stereodreieck um weitere Lautsprecher (z.B. Center, Surround-L, Surround-R) ergänzt, die in einem Kreis um den Zuhörenden aufgestellt werden. Um auch die tiefen Töne intensiver wiedergeben zu können, werden Subwoofer in das Home Cinema Systemen integriert. In vielen Filmen gehen die Tonspuren bis rund 20 Hz herunter. Normale Lautsprecher geben oft nur 40 – 80 Hz wieder. Subwoofer verfügen über besonders viel Membranfläche, die ihnen die Wiedergabe der tiefen Töne ermöglicht.

 

Wie viele Lautsprecher sind nötig?

In der Praxis ist jegliche Kombination für Lautsprechersetups umsetzbar. Die gängigste Variante ist allerdings die 5.1 Zusammenstellung. Mit der üblichen Notation n.s werden die Anzahl Lautsprecher (n) sowie die Anzahl Subwoofer (s) angegeben. Das bedeutet: es handelt sich hier um eine Zusammenstellung aus fünf Satelliten und einem Subwoofer.

Je nachdem, ob nun neben dem Subwoofer für die Bässe beispielsweise noch zwei, fünf, sieben oder neun Lautsprecher zur Ausstattung gehören, handelt es sich um 2.1-, 5.1-, 7.1- oder 9.1-Soundsysteme.

2.1-Soundsystem: Die einfachste Variante besteht aus Subwoofer und zwei Frontlautsprechern, die rechts und links vom Fernseher beziehungsweise der Leinwand platziert werden.

5.1-Soundsystem: Zusätzlich zum Subwoofer und den Frontlautsprechern gibt es einen Center-Speaker, der über oder unter der Leinwand steht, sowie zwei Surround-Lautsprecher neben oder hinter den Sitzen für den Raumklang.

7.1-Soundsystem: Ergänzend zu den Lautsprechern eines 5.1-Systems kommen zwei weitere Speaker hinzu, die jeweils rechts und links zwischen Leinwand und Zuschauer stehen.

9.1-Soundsystem: Hier gibt es zwei zusätzliche Boxen im Frontbereich unterhalb der Raumdecke und oberhalb der Frontlautsprecher.

Das 5.1-Setup ist die typische Lösung für ein optimales Heimkinoerlebnis. Grundsätzlich kann man mit weniger Lautsprechern auskommen. Lassen jedoch das Budget, die Raumgegebenheiten und Aufstellmöglichkeiten weitere Lautsprecher zu, kann der Klang natürlich weiter verbessert werden.

 

Was ist bei der Auswahl der Lautsprecher zu beachten?

Neben der Anzahl der Lautsprecher in deinem Home Cinema System ist auch ihre Grösse entscheidend: Ist in deinem Wohnzimmer ausreichend Platz vorhanden, dann solltest du grossvolumige Speaker wählen, insbesondere bei den beiden Front-Schallwandlern. Ein grösserer Resonanzraum sorgt in der Regel für einen satteren Klang und eine hörbar bessere Mittelton- und Basswiedergabe. Bei den meisten Home Cinema Systemen gibt es grosse Front-, mittelgrosse Center- und vergleichsweise kleine Surround-Lautsprecher. Die rückwärtigen Boxen kommen mit weniger Resonanzraum aus – sie sind hauptsächlich für Spezialeffekte und Hintergrundgeräusche zuständig.

915x515_Home Cinema Systeme_Extremer Sound

Die Leistung der Lautsprecher sollte immer mit dem Verstärker harmonieren. Bei einem aktiven Set ist in der Regel ein Verstärker im Subwoofer integriert, sodass du etwa einen DVD- beziehungsweise Blue-ray-Player direkt anschliessen kannst. Bei einem passiven System benötigst du zusätzlich einen AV-Receiver. Grundsätzlich gilt: Mehr Leistung in Watt steht für eine verzerrungsfreiere Wiedergabe bei hoher Lautstärke. Die Hersteller geben in den meisten Fällen die Gesamtleistung des Systems an, die sich auf alle Lautsprecher verteilt. Für Räume bis 15 qm genügt eine Verstärkerleistung von rund 300 Watt. Für ein mittelgrosses Zimmer bis 20 qm reicht ein 500-Watt-System. Für grössere Räume sollte die Leistung des Heimkinos ab 750 Watt betragen.

Was du jedoch bei der Auswahl der Lautsprecher nicht vergessen solltest: Höre Probe. Der optimale Sound ist Geschmackssache. Erfahrungsberichte alleine helfen nicht, das für dich passende Home Cinema System zu finden. Besuche uns auch gerne in unseren Filialen und nutze die Beratung unserer Experten vor Ort.

Um dir bereits eine Vorstellung zu ermöglichen, stellen wir dir in diesem Blogbeitrag drei unterschiedliche Home Cinema Systeme vor.

Samsung

Bei dem Home Cinema Set HT-J5550W von Samsung handelt es sich um ein gutes Einsteigermodell, was für seinen attraktiven Preis bereits sehr viel zu bieten hat. Dieses in einem schwarzen Design gefasste Heimkinoset besteht aus je zwei grossen Front- und Rearlautsprechern, einem Centerlautsprecher, einem Subwoofer, einem Blu-ray-Player und einem Empfänger für die hinteren Satelliten. Das Lautsprecher-System verfügt über eine Leistung von 1000 Watt. Zudem wird die lästige Verlegung von Kabeln quer durch den Raum durch eine praktische Wireless-Funkübertragung von dem Blu-ray-Player zu dem Empfänger umgangen. Die hinteren Rearlautsprecher werden ganz einfach in die Empfängerbox eingesteckt und fertig. Des Weiteren wird mit dem Samsung Blu-ray Disc Player die Verbindung mit dem Internet noch einfacher. Dank des eingebauten WLAN kannst du auf das Internet und auf Apps zugreifen, ohne weitere externe Geräte anschliessen zu müssen. Die BDPs von Samsung können DLNA-Inhalte teilen, so dass reibungslose Verbindungen zwischen deinen einzelnen Geräten für das Home Entertainment einfacher sind als je zuvor. Der BDP der Serie J7 hat sogar Dual-Band-Wi-Fi für noch schnellere Netzwerkgeschwindigkeiten und eine noch stabilere Leistung. Habe mehr Zeit durch einen schnelleren Zugriff und weniger Abhängigkeit von Kabeln. Erlebe die nächste Stufe des Full HD 3D Entertainment.

Sony

Ebenfalls im Sinne des typischen 5.1 Sound-Systems, stellt das Home Cinema Set BDV-N9200W von Sony eine besondere Lösung aus der Mittelklasse dar. Diese Heimkino-Soundanlage ist vergleichbar aufgebaut, wie die HAT-J5550W von Samsung. Allerdings erbringt dieses Produkt eine etwas höhere Leistung von bereits 1200 Watt. Zudem kommt es zusätzlich in einer weissfarbigen Variante daher. Unter den üblichen Home Cinema Sound-Systemen ist dies ein eher besonderes Design. Die höhere Leistung ermöglicht dir eine verzerrungsfreiere Wiedergabe bei hoher Lautstärke.

Bose

Mit dem Lifestyle 650 von Bose stellen wir dir ein Home Cinema System der Oberklasse vor. Dass diese Heimkino-Lösung im höheren Preissegment liegt, hat durchaus ihre Berechtigung. Speziell ist hier nicht nur das elegante Design, welches durch geschliffene und gebogene Glasoberflächen in Schwarz oder Weiss überzeugt. Die Konsole verfügt zudem über alle wichtigen Technologien wie beispielsweise Bluetooth®, WLAN-Verbindung zum kabellosen Streamen von Musik, 4K-Video-Kompatibilität sowie sechs HMDITM-Eingängen. Eine weitere Besonderheit bei diesem Home Cinema System sind die fünf OmniJewel Speaker. Mit diesen Features hebt sich das Bose Sound System von anderen Heimkinoanlagen ab. Die Satelliten sind in der Lage eine 360-Grad-Wiedergabe zu liefern, die für kraftvollsten Klang sorgt. Zudem lassen sie sich alle via Bluetooth mit der Konsole verbinden und sind daher, gegenüber Empfängersystemen, komplett kabellos platzierbar. Einzig der Blu-ray Player ist nicht in dem Set integriert. Dieser muss Separat zum Home Cinema System gekauft werden, was sich aus Boses Expertise speziell für hochwertigen Surround-Sound ergibt. Zudem besitzen viele Haushalte bereits einen qualitativ hochstehenden Blu-ray-Player, den sie lediglich mit einem entsprechend herausragenden Surround Sound System ergänzen wollen.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*