OLED vs. QLED – Die neusten Generationen

OLED vs. QLED – Die neusten Generationen

Die ganze Welt schaut am Donnerstag 14.06.2018 auf Russland und freut sich auf den langersehnten Anpfiff der Fussball Weltmeisterschaft. Der Ball beginnt zu rollen, die Fans auf den Rängen fangen an zu singen und jeder zu Hause drückt seinem Lieblingsteam gespannt die Daumen. Ein sportliches Grossereignis wie die Fussball Weltmeisterschaft in Russland kurbelt auch das Fernseh-Geschäft zusätzlich an. Deswegen haben die Hersteller die Chance beim Schopf gepackt und alle Möglichkeiten genutzt, um erstklassige Fernseher zu lancieren. Die Big-Player dieser Brache haben deswegen im Jahr 2018 neue Kollektionen vorgestellt, welche noch dünner sind, praktisch randlos erscheinen und in Sachen Bild- und Tonqualität noch einmal zulegen, um dir ein perfektes WM-Feeling zu garantieren.

Wer sich entscheidet, einen neuen Smart TV zu kaufen, kommt an den zwei Bildtechnologien QLED und OLED nicht vorbei. Sie sind ganz klar die Spitzenreiter im Elektronikmarkt, können auf ganzer Linie überzeugen und bieten keinerlei Anlass zur Kritik. Wenn du auf den ersten Blick jedoch keine Unterschiede zwischen den beiden Kontrahenten erkennen kannst, dürften dich die folgenden Zeilen brennend interessieren.

 

OLED:

OLED steht für Organic Light Emitting Diode, was übersetzt so viel bedeutet wie „Organische Leuchtdiode“. Jedes OLED-Pixel kann von selbst leuchten und benötigt deshalb keine Hintergrundbeleuchtung. Zusätzlich ist es für die qualitativ hochwertige Bilddarstellung des Fernsehers zuständig und erreichet extrem hohe Kontrastverhältnisse und ein besonders sattes Schwarz. Ohne Hintergrundbeleuchtung braucht es im Aufbau weniger Schichten und es wird eine sehr dünne Bauweise von wenigen Millimetern möglich.

 

QLED:

Generell umfasst der Begriff QLED sämtliche TV-Geräte, die mit Quantum Dots arbeiten. Quantum Dots“ sind Nanokristalle, die das Licht sammeln und dann in der gewünschten Farbe ausgeben. Bei QLED Fernsehern wird deswegen, im Gegensatz zu den OLED Fernsehern, mit einer speziellen Hintergrundbeleuchtung gearbeitet. So bleiben die Farben präzise und kräftig und können bei hoher Helligkeit noch genauer dargestellt werden.

 

Technisch sind die beiden Bildtechnologien sehr verschieden und haben beide ihre Vor- und Nachteile – QLED punktet bei Helligkeit, OLED bei Schwarz. Der Gewinner in diesem Vergleich wird letztendlich von den Vorlieben der Kundinnen und Kunden entschieden.

Weitere Informationen zu OLED- und QLED Fernsehern sowie eine ausführliche Beratung, wie auch du das richtige TV-Modell findest, erhältst du in unserem Kaufberater.

 

Die 2018 QLED- und OLED Modelle

Wie beschrieben, haben die Big-Player der TV-Branche im Jahr 2018 neue OLED- und QLED Kollektionen auf den Markt gebracht. Um dir bei deiner Suche zu helfen, stellen wir dir heute ein paar dieser vor:

 

Philips-OLED: Rundum schön und noch bunter

PHILIPS 65OLED873

Der PHILIPS 65OLED873 überzeugt mit atemberaubender Detailtreue und knackigen Farben. Der Standfuss aus gebürstetem Aluminium sowie der millimeterdünne Rahmen sind qualitativ hochwertig und optisch sehr attraktiv. Auf dem 65″ Bildschirm kann besonders die Bildqualität des OLED-Panels beispiellos überzeugen. Egal was du auf diesem Fernseher schauen möchtest, die Ausgabe erfolgt so detailliert, lebendig und kristallklar, dass sie dir den Atem rauben. Ausserdem ist das neue Glanzstück von Philips mit dem Android TV-Betriebssystem ausgestattet. Doch nicht nur das Design und die Technik sprechen für den Philips-OLED Fernseher, auch der vergleichsweise günstige Preis macht ihn zu einem echten Geheimtipp.

Das Highlight dieses Fernsehers ist das Philips-typische Ambilight in der Rückwand. Dieses strahlt die Wand hinter dem TV farblich passend zum Bild an und sorgt für ein packendes Heimkino-Feeling. So kannst du vollständig in deine Filme und Spiele eintauchen.

 

Samsung-QLED: Lebendige Farben im rechten Licht

SAMSUNG QE55Q9FN

Samsung hat im Jahr 2018 gleich mehrere QLED TV-Kracher auf den Markt gebracht. Wer die beste Bildqualität haben möchte, der muss zur 9er-Serie greifen. Den Samsung Q9FN gibt es in der 55 Zoll, 65 Zoll und 75 Zoll Ausführung. Neu bei dieser Serie ist, dass die Beleuchtung direkt hinter dem Display (Direct LED) sitzt und nicht wie bis anhin an den Rändern (Edge LED). Was die Bildqualität angeht, gibt es momentan keinen besseren LCD-Fernseher. Die Anzahl an Leuchtdioden wurde nochmals erhöht, um den OLED-Herstellern (Philips, Sony, LG usw.) mit satterem Schwarz Parole zu bieten. Abheben kann sich die 9er-Serie mit einer enormen Maximalhelligkeit und dem vergrösserten Farbspektrum. So kannst du beispielsweise während der WM, wenn bei Nachmittagsspielen die Sonne ins Wohnzimmer scheint, immer noch die kleinsten Details gestochen scharf erkennen. Das brillante Bild ist aber nur eine der Stärken dieser 2018 Serie von Samsung.

Ein herauszuhebendes Highlight ist die Verkabelung. Ob Netzwerkbuchse, Anschlüsse für Zuspieler (Spielekonsolen, Home Cinema usw.) oder Antennenanschlüsse – alle werden in eine separate Anschlussbox ausgelagert und fliessen von dort durch eine einzige Leitung zum TV. Diese Leitung ist dünn wie eine Wäscheleine und wegen ihrem Design fast unsichtbar. Die Anschlussbox kann in einem Schrank mit Schublade verstaut werden und der ganze Kabelsalat verschwinden.

 

Sony-OLED: Hier klingt der Bildschirm

SONY KD55AF8BAEP

 

Der OLED-Neuling von Sony heisst Bravia AF8 und ist in den Grössen 55 Zoll und 65 Zoll erhältlich. Andere TV-Hersteller haben ihre Fernseher auf dieses Jahr hin optimiert und an Details gefeilt. Sony hat sich mit dem AF8 nicht nur an eine Verbesserung, sondern an ein komplettes Facelift gewagt. Das Vorgängermodell SONY KD65A1 war noch mit einem A-förmigen Standbein ausgestattet, sodass der Fernseher ein wenig nach hinten geneigt war. Der Sony AF8 verzichtet auf dieses und kommt mit einer dünnen, schicken und sehr modernen Standplatte daher. Dieser Fernseher bietet dir nebst seinem qualitativ hochwertigen Design, eine Ultra-HD-4K- Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel und HDR10. Doch das ist nicht alles, denn die Features HLG und Dolby Vision werden ebenfalls unterstützt, sodass du ein ultimatives Filmerlebnis geniessen kannst. HLG lässt deine Inhalte noch lebensechter gestalten und dank Dolby Vison reagiert dein Fernseher selbständig auf Szenen und sogar Bilder und verbessert sie zeitgleich. Der neu entwickelte und in den neusten OLEDs von Sony eingebaute HDR Prozessor X1™ Extreme optimiert nahezu alle Inhalte auf 4K HDR-Bildqualität und bietet somit mehr Schärfentiefe, bessere Texturen und natürlichere Farben als je zuvor. Wie bei den neuen OLED-Modellen üblich, bietet dir dieser TV höchste Bildqualität mit perfekt abgestimmten Farben, gewaltigem Kontrast und sauberen Bewegungen.

Ebenfalls zu erwähnen und ein absolutes Highlight ist die Klangtechnik. Der Bravia AF8 kann den Ton innovativ und ohne zusätzliche Lautsprecher erzeugen. Das schlanke Display wird für die Klangerzeugung in Schwingungen versetzt, sodass der Bildschirm selbst zum Klangkörper wird und sich in ein akustisches Meisterwerk verwandelt.

 

Fazit

In diesem Jahr wird dir eine grosse Auswahl an weltmeisterlichen Fernsehern geboten. All diese vorgestellten Modelle spielen in der höchsten Liga und lassen dir in Sachen Fernsehvergnügen keine Wünsche offen. Untereinander unterscheiden sich diese TV-Kracher in einigen Aspekten. Es kann jedoch kein eindeutiger Gewinner ermittelt werden, da dies je nach Sehgewohnheit beziehungsweise Vorliebe des Käufers variiert. Aber egal für welchen du dich entscheiden würdest – dir werden neue, noch nie dagewesene Möglichkeiten eröffnet.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*