Die Highlights der Apple WWDC

Die Highlights der Apple WWDC

Die neuen Highlights von Apple

Apples jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) startete gestern in San Francisco mit der traditionellen „Keynote“ im Bill Graham Civic Auditorium.

Enthüllt wurden dabei die neuen OS Systeme, darunter das neue iOS 10, macOS Sierra, tvOS und watchOS. Diese sind vollgepackt mit neuen Features. Das Zentrum der Aufmerksamkeit an der WWDC ist das iOS 10 Update, welches von Apple als grösstes iOS Update überhaupt angekündigt wird.

iOS 10

„Big. Bold. Beautiful.“

So wird das Betriebssystem Update für das iPhone von Apple angepriesen. Das iOS 10 bietet neue Möglichkeiten im Nachrichten-Bereich. Sag es laut oder flüstere es leise, mit den neuen Nachrichten Blasen wissen deine Freunde genau was Sache ist. Schreibe eine Nachricht in deiner eigenen Handschrift und der Empfänger sieht wie die Schrift langsam auf Papier erscheint. Mit der „unsichtbaren Tinte“ Funktion bleibt die Nachricht versteckt bis du sie mit einem Swipe erscheinen lässt. Die coolste Funktion im Nachrichten-Bereich ist die Wörter-Emoji Tausch Funktion, durch tippen lassen sich Wörter automatisch mit einem passenden Emoji austauschen.

emoji-woerter-tausch

Auch in anderen Bereichen erhält dein iPhone durch das iOS 10 ein Upgrade. Siri ist ab sofort anderen Apps gegenüber geöffnet, somit kannst du mit Siri zum Beispiel über Lyft eine Fahrt buchen oder mit Square jemandem Geld senden. Organisiere mit Siri deinen Tagesablauf.

Maps lässt dich Reservationen beim nächsten Restaurant machen. Ausserdem kannst du dir ganz einfach die nächstgelegenen Orte für Gas, Essen oder Kaffee anzeigen lassen. Maps berechnet dir sogar wie viel zusätzliche Zeit du brauchst um einer dieser Orte zu erreichen.

Mit der Music App von Apple kannst du gleichzeitig Musik hören und dir die Songtexte ansehen.

Des Weiteren setzt Apple ein Zeichen gegenüber User-Profiling. Deshalb nutzt iOS 10 nur On-Device-Intelligenz um die Menschen, Objekte und Szenen in Fotos zu identifizieren. Und wenn du für Dienste wie Siri sensible Daten mit Apple teilst, geschieht dies immer verschlüsselt. So wird garantiert, dass keine deiner Daten zur Erstellung eines Benutzerprofils verwendet werden können.

macOS Sierra

Siri macht sein Debüt auf dem Mac, mit neuen Funktionen speziell für den Desktop. Und das ist nicht die einzige Art in der dein Mac schlauer ist. MacOS Sierra hilft dir, deine besten Fotos wieder zu entdecken, lässt dich sicherer online Einkaufen und nahtlos zwischen deinen Geräten arbeiten. Es hilft dir auch deinen wertvollen Speicherplatz frei zu bekommen. Ab jetzt macht dein Mac noch mehr für dich, so dass du mit deinem Mac mehr machen kannst.

watchOS

Mit der neuen watchOS starten die Apps deiner AppleWatch sofort und sind leichter zugänglich. Im watchOS stehend dir eine grosse Anzahl neuer Zifferblätter zur Verfügung. Neu ist es dir möglich deine Aktivitäten mit deinen Freunden oder deiner Familie zu teilen. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren.

Die Breathe App leitet dich durch verschiedene Übungen, die tiefe Atemzüge erfordern. So entspannst du dich und kannst für kurze Zeit dem Stress des Alltags entfliehen.

Das watchOS erledigt noch mehr direkt von deinem Handgelenk aus. In Verbindung mit dem HomeKit von Apple steuerst du dein Haus. Du gerätst in eine Notsituation? Kein Problem, durch drücken und gedrückt halten des Seitenknopfs kannst du ein SOS Signal beim nächsten Rettungsdienst auslösen.

watchOS

tvOS

Apple TV wird immer besser und besser. Mit dem tvOS Update kann Siri nun nach bestimmten Themen suchen. Sign-On vereinfacht den Zugriff auf Entertainment-Anwendungen wie HBO GO und FXNOW. Du kannst sogar die Hausbeleuchtung direkt von deinem Fernsehgerät aus kontrollieren.

Fazit

Apple liefert viel Munition auf einmal. Mit Updates auf 4 Betriebssystemen gibt es eine Welle neuer Funktionen. Besonders herausgehoben haben sich dabei die Verbesserungen für Siri. Jedes Betriebssystem das Siri beinhaltet wurde so optimiert das du mit Siri mehr erreichen kannst als je zuvor. Im Grossen und Ganzen klingt das, was man bis jetzt von Apple über die Updates gehört hat sehr vielversprechend. Das Beste daran ist, dass die verbesserten Betriebssysteme ab Herbst erhältlich sind.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*