Nikon 1 V3 – Getestet

Nikon 1 V3 – Getestet

Eine Systemkamera von Nikon im Test

Ein starker Begleiter für jede Situation. Ob für Schnappschüsse oder professionelle Aufnahmen, diese Kamera bietet so einiges in ihrer Klasse.

Design (Look and Feel)

Die Nikon 1 V3 macht auf den ersten Blick einen sehr schlichten dennoch qualitativen Eindruck. Die Kamera hat ein kompaktes Gehäuse mit den üblichen Bedienelementen. Die Verarbeitung ist auf höchstem Niveau und besteht mehrheitlich aus Metall. Jeder Anschluss bzw. jede Schnittstelle hat eine eigene Abdeckung, was natürlich sehr von Vorteil ist. Zudem ist noch eine anschraubbare Grifferweiterung dabei, die zum einen das Griffvolumen erhöht, aber auch ein weiteres Funktionsrad und einen zweiten Auslöser mitbringt. Die Kamera kann sich also wirklich sehen lassen.

Display / zusätzliche Ausstattung

Das Display besitzt einen Touchscreen und lässt sich individuell verstellen, damit man Fotos aus jedem Winkel schiessen kann. Der Touchscreen kann auch als Auslöser verwendet werden. Zusätzlich bringt die Kamera noch einen optionalen elektrischen Sucher mit, der super ins Design passt und eingesetzt werden kann, falls es für das Display mal zu hell wird.

Die Kamera ist zusätzlich mit folgenden Schnittstellen ausgestattet: Micro-USB, Micro-HDMI, microSD Speicherslot, WiFi und einen 3.5mm Klinkenanschluss für ein Mikrofon.

Fotoaufnahme

Die Nikon 1 V3 hat ein vollwertiges Programmwählrad, das mit den klassischen Belichtungsprogrammen P, A, S und M ausgestattet ist. Nebst dem bietet die Kamera noch die volle Palette an Automatikfunktionen.
Damit auch in jeder Situation ein gutes Foto gelingt, bietet die Kamera auch verschiedene Filter wie Beispielsweise: Kunstlicht, Bewölkter Himmel, Blitzlicht, direkte Sonneneinstrahlung und Schatten. Es ist ziemlich selbsterklärend wann welcher dieser Filter eingesetzt werden können.

Für die Aufnahme an sich, bietet die Kamera eine Fernauslösefunktion die über die WiFi Schnittstelle bedient wird, einen Selbstauslöser, Serienaufnahmefunktion und das klassische Einzelbild. Die Bilder können direkt auf der Kamera bearbeitet werden.

Bildqualität

Um zu vergleichen, wie gut sich die Kamera in der Fotografie schlägt, habe ich die Fotos der Kamera den Fotos meines Smartphone gegenübergestellt.  Mein Smartphone besitzt eine 20.7 Megapixel Kamera und gehört zu den starken „Fotohandys“.

Ich habe das ganze in 4 Kategorien aufgeteilt:

  • Normales Foto bei Tag
  • Nahaufnahme bei Tag
  • Bildqualität bei direkter Sonneneinstrahlung
  • Dämmerung/Nachtaufnahme

Die Fotos wurden alle mit dem Automatikprogramm geschossen.

Normales Foto bei Tag

Normales Foto mit Nikon 1 v3 microspot.ch Blog

Normales Foto mit der Nikon 1 V3

Normales Foto mit Smartphone microspot.ch

Normales Foto mit dem Smartphone

 

Beim normalen Foto merkt auf Anhieb keinen grossen Unterschied. Beim Zoom der Bilder erkennt man, dass das Foto welches mit dem Smartphone gemacht worden ist, einen stärkeren Kontrast hat, jedoch sehr verpixelt ist. Das Foto der Nikon Kamera, ist etwas unscharf, jedoch nicht so stark verpixelt wie das Smartphone Foto.

Normales Foto mit Nikon 1 Zoom microspot.ch blog

Normales Foto gezoomt mit der Nikon 1 V3

Normales Foto mit Smartphone Zoom microspot.ch blog

Normales Foto gezoomt mit dem Smartphone

Nahaufnahme bei Tag

Bei der Nahaufnahme habe ich besonders darauf geachtet, wie gut die Kamera mit dem Fokus umgeht. Ich war wirklich sehr beeindruckt. Man kann wirklich sehr schnell sehr kunstvolle und schöne Nahaufnahmen schiessen.

Nahaufnahme mit Nikon 1 V3 microspot.ch Blog

Nahaufnahme mit der Nikon 1 V3

Nahaufnahme mit Smartphone microspot.ch Blog

Nahaufnahme mit dem Smartphone

 

 

 

 

 

 

 

Leider wollte sich die Biene nur mit der Nikon Kamera fotografieren lassen 😉

Die Fotos mit der Nikon Kamera waren immer top. Perfekte und schnelle Fokussierung, sehr schöner Kontrast und sehr scharfe Bilder. Hier hat man mit einem Smartphone selbstverständlich keine Chance mitzuhalten.

Bildqualität bei direkter Sonneneinstrahlung

Jeder weiss, wenn man ein Foto schiesst, soll das Portrait immer im Licht stehen und nicht das Licht gegen die Kamera. Diese Regel kennt die Nikon Kamera nicht. Die Ergebnisse waren ziemlich eindrucksvoll.

direkte Sonneneinstrahlung mit Nikon 1 V3 microspot.ch Blog

Direkte Sonneneinstrahlung mit der Nikon 1 V3

direkte Sonneneinstrahlung mit Smartphone microspot.ch blog

direkte Sonneneinstrahlung mit dem Smartphone

 

 

 

 

 

 

 

Die direkte Sonneneinstrahlung wird mit der Nikon sehr schön gedämpft, mit dem Smartphone nicht. Das ganze Bild verblasst und man kann kaum mehr etwas erkennen. Für mich war das ein grosser Pluspunkt, der an die Nikon Kamera geht.

Dämmerung-/Nachtaufnahme

Dämmerung mit Nikon 1 V3 microspot.ch

Dämmerungsaufnahme mit der Nikon 1 V3

Nachtaufnahme mit Nikon 1 V3 microspot.ch

Nachtaufnahme mit der Nikon 1 V3

 

 

 

 

 

 

 

Eher enttäuschend war ich von den Nacht- und Dämmerungsfotos. Das Foto bei Dämmerung war eher unspektakulär das Foto bei Nacht qualitativ minder und sehr verpixelt. Man muss jedoch sagen, dass die Kamera sehr gut mit der Dunkelheit umgehen kann. Ich vermute daher, dass man eventuell mit den richtigen Einstellungen eher bessere Bilder hinkriegt.

Nikon 1 V3 Kaufen Kamera Ratgeber Fotografie Tipps

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*