Welcher Grill passt zu dir?

Welcher Grill passt zu dir?

Der Sommer steht vor der Tür und es wird wieder Zeit den Grill aus dem Schuppen oder dem Keller zu holen. Aber was machen, wenn der Grill im Schuppen noch nie so richtig deine Bedürfnisse erfüllt hat oder wenn du noch gar keinen Grill hast? Kein Problem! Dafür haben wir für dich einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, mit dem du garantiert den passenden Grilltyp für dich findest. Eine grosse Auswahl an günstigen Grill-Modellen findest du auf microspot.ch.

So findest du den optimalen Grill-Typ

Die grundlegendste Frage in den Kreisen der Fleischveredler lautet:

Passt ein Holzkohlegrill, Gasgrill, Elektrogrill oder doch ein luxuriöser Smoker am besten zu mir?

Wir wollen dir bei der Wahl helfen. Beantworte die Fragen auf der Infografik und folge den Pfeilen, um zu deiner Lösung zu gelangen.

So findest du den perfekten Grill - Flowchart von microspot.ch
Der Code zum Einbinden der Infografik auf Ihrer Website.

Jetzt kopieren und Ihre Leser erfreuen:

HolzkohlegrillHolzkohlegrill

Viele Grillmeister sehen das Grillieren mit Holzkohle als den einzig wahren Weg zu einem perfekten Steak. Doch für die Verwendung von Holzkohle musst du viel Zeit und Geduld aufbringen. Denn bis du die richtige Glut hast, vergeht schnell einmal eine halbe Stunde. Wir empfehlen diesen Grill-Typen, wenn du gerne gemütliche Grillabende mit Freunden verbringst oder du mühelos den ganzen Morgen für den Sonntagsschmaus investieren kannst. Weitere Vorteile sind, dass nur mit der Holzkohle die typischen Raucharomen entstehen und die Verwendung relativ günstig ist.

Doch Ungeduldige und Menschen, die nur einen kleinen Balkon und rauchempfindliche Nachbarn haben, sollten sich besser einen anderen Grill-Typen auswählen. Denn der Qualm und der Rauch sind je nach Wohnsituation sogar verboten. Doch wenn du trotzdem nicht auf das rustikale Erlebnis verzichten kannst, grilliere an einer Feuerstelle oder noch besser verwende einen LotusGrill.

Ein LotusGrill wird auch mit Holzkohle befeuert, braucht aber nur eine Handvoll Kohlestücke. Er erreicht innerhalb von ungefähr vier Minuten Betriebstemperatur und produziert fast keinen Rauch. Somit ist er ideal für den Gebrauch auf dem Balkon, der Terrasse oder auch auf dem Boot. Denn dank seines revolutionären Designs wird an die Aussenseite des LotusGrills keine Wärme abgegeben. Deshalb kannst du ihn sogar während des Gebrauchs in die Hände nehmen und transportieren.

Auswahl an Holzkohlegrills bei microspot.ch

Gasgrill für direktes und indirektes GrillierenGasgrillGasgrill

Der Gasgrill kann mit seiner schnellen Einsatzbereitschaft punkten. Einfach die Gasflasche öffnen und das Gas per Schalter entzünden. Der Gasgrill erreicht schon innerhalb von fünf bis zehn Minuten die optimale Grilltemperatur, nach dieser Zeit ist bei Holzkohle noch nicht viel zu holen. Sobald das Fleisch auf dem Rost liegt, genügt ein Dreh am Gasregler und die Temperatur sinkt von 250° auf 180° oder umgekehrt. So steht dem perfekten Entrecote nichts mehr im Weg. Weitere Pluspunkte von Gas sind, dass es weniger Rauch entwickelt als Holzkohle und das Reinigen nach dem Einsatz dauert weniger lange.

Leider entstehen mit dem Gasgrill nicht die typischen Raucharomen wie mit Holzkohle. Also wer nicht ohne Aromen kann, muss bei den Holzkohlegrills bleiben. Alternativ bietet sich ein Gasgrill mit Lavasteinen an. Wenn das Fett aus dem Fleisch auf die Lavasteine tropft, werden ähnliche Aromen wie mit Holzkohle erreicht. Ein weiteres Minus aus unserer Sicht, Gas kostet mehr als Holzkohle.

Auswahl an Gasgrills bei microspot.ch

ElektrogrillElektrogrill

Der Retter in der Not. Droht die Grillparty ins Wasser zu fallen, weil gerade ein Sommergewitter im Anmarsch ist? Mit einem Elektrogrill ist das kein Problem. Die Party kann samt Grill unter den gedeckten Balkon oder sogar ins Wohnzimmer verlegt werden. Der Vermieter und selbst der pingeligste Nachbar erlauben das Grillieren mit einem Elektrogrill auf dem Balkon. Da die Energie direkt aus der Steckdose kommt, musst du keine Gasflaschen und keine Kohlesäcke mehr schleppen. Die Bedienung eines Elektrogrills ist kinderleicht, da es sehr an das Kochen in einer Küche erinnert.

Als Minuspunkte sehen wir, dass die Raucharomen fehlen und der Zugang zu einer Steckdose nötig ist. Die meisten Modelle sind sogenannte Kontaktgrills, also das Grillgut liegt direkt auf einer geschlossenen Grillplatte. Deshalb kannst du mit einem Elektrogrill nicht indirekt grillen und auch nicht räuchern.

Auswahl an Elektrogrills bei microspot.ch

SmokerSmoker

In den USA gehört er zur Standardausrüstung in Sachen Grillen und Barbecue. Nun hält der Smoker auch in Europa Einzug. Seine Funktionsweise ist so simple wie genial. Das Feuer befindet sich in der Feuerbox neben der geschlossenen Garkammer. Durch eine Verbindungsöffnung zwischen Garkammer und Feuerbox gelangt die Hitze an das Grillgut.

Der Smoker eignet sich für Leute, die viel Zeit haben, denn das Garen des Fleisches dauert gerne mal drei bis vier Stunden. Aber gut Ding will Weile haben, denn der Geschmack und die Konsistenz von Spareribs aus einem Smoker sind unglaublich. Der Smoker bietet insgesamt vier Garmethoden: Direktes Grillen über der Feuerbox, indirektes Grillen bei hohen Temperaturen, das beliebte Barbecue bei maximal 120° und das Räuchern. Damit ist der Smoker der Alleskönner unter den Grill-Typen. Ein kleiner Tipp von uns: Je nach Holzsorte die du verwendest, variiert die Farbe und der Rauchgeschmack des Grillguts. Kenner verwenden beispielsweise Buchen- , Erlen- oder Obstbaumholz.

Als Nachteil sehen wir, dass ein Smoker sehr viel Platz benötigt und wie es der Name schon sagt, viel Rauch erzeugt. Er ist also nichts für den vier Quadratmeter Balkon. Auch sollte man ein grosses Budget haben, da ein guter Smoker kostet eine Stange Geld.

Smoker bei microspot.ch

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*