Die Kopfhörer der nächsten Generation

Die Kopfhörer der nächsten Generation

Seit Apple im September die AirPods vorgestellt hat, sind kabellose Kopfhörer voll im Trend. Denn Apple sind nicht die Einzigen, sondern gleich mehrere Hersteller haben ihre eigenen Wireless Earbuds vorgestellt. Einige davon sind nicht nur als Kopfhörer zu gebrauchen, sondern auch als Datenträger und persönliche Assistenten, ähnlich wie Google es mit den Glasses geplant hatte. In diesem Beitrag möchte ich Dir einige dieser Neuheiten vorstellen.

Apple AirPods

Die bis jetzt bekanntesten Kopfhörer sind die Apple Airpods. Diese kabellosen Earbuds sind ganz simpel zu bedienen. Sie erkennen, ob sie in Deinen Ohren stecken, welches Apple Gerät Du als Quelle benutzt und verbinden sich automatisch damit. So unkompliziert wie herkömmliche Kopfhörer, nur ohne Kabel. Zudem haben sie mit bis zu 5 Stunden Laufzeit einen starken Akku, der im mitgelieferten Ladecase mehrfach wieder aufgeladen werden kann.
Apples grösstes Ass im Ärmel ist aber wieder einmal Siri. Die AirPods funktionieren dank den geräuschfilternden Mikrofonen wunderbar mit der Assistentin und Du kannst während dem Benutzen der AirPods jederzeit mit ihr sprechen.

Die Apple AirPods können ab heute in unserem Shop bestellt werden, sind aber noch nicht lieferbar.

Apple AirPods

Weiss

 

Bragi The Dash

Diese Kopfhörer sind gerade mal so gross, dass sie ein Ohr ausfüllen. Dennoch haben ein Musikplayer, ein Fitness-Tracker, Batterieleben für maximal 4 Stunden Laufzeit und diverse Sensoren darin Platz. Der Musikplayer funktioniert ganz ohne Quellgerät und bietet 4 GB Platz für Deine Songs. Durch ihre wasserdichte Bauweise können The Dash Kopfhörer also bestens während dem Schwimmen getragen werden. Die eingebauten Sensoren lassen Dich durch Wischbewegungen die Playlist steuern und durch Nicken und Kopfschütteln Anrufe annehmen und ablehnen. Zudem messen sie während sportlicher Betätigung Deine Herzfrequenz, die Anzahl Schritte, Atemzüge, Distanz und noch mehr.
All diese Funktionen kennt man eigentlich von Wearables. In Kombination mit Kopfhörern hat Bragi ihrer Kreation einen neuen Namen gegeben: Hearable.

Bragi The Dash

Schwarz  Weiss

 

Erato Apollo 7

Die Apollo 7 sind klein und leicht. Sie sind zwar „nur“ Kopfhörer und lassen somit Fitness-Tracker und andere smarte Elemente missen, sind in ihrer Grundfunktion aber umso besser. Die Kopfhörer wiegen gerade einmal 4 Gramm pro Stück und sind in den gleichen Farben gehalten wie das iPhone 7. Trotz der kleinen Bauweise klingen sie äusserst angenehm und halten etwa 2 Stunden und 50 Minuten durch. Im mitgelieferten Aluminiumkästchen befindet sich ein Akku mit weiteren zwei Ladungen.
Die Apollo 7 werden zudem mit drei Passformen und einem paar Comply-Foams geliefert. Dieser soll sich besonders gut in die Ohrmuschel einfügen. Am besten drehst Du sie etwas, wenn Du sie ins Ohr einsetzt. Somit haben sie sicheren Halt und die Musik klingt noch um einiges besser. Steuern kannst Du sie über einen kleinen Knopf, der auf beiden Stöpseln angebracht ist.

Erato Apollo 7

Weiss Gold Schwarz Rose Gold

 

Sony Xperia Ear

„Dein persönlicher Assistent“, schreibt Sony über den Xperia Ear. Tatsächlich liegt der Fokus bei diesem Earbud nicht auf dem kabellosen Musikhören, sondern auf Funktionen, die Dein Smartphone unterstützen. Und zwar voraussichtlich alle Android Geräte, nicht nur das Xperia. Es liest Dir eingehende Nachrichten vor, informiert Dich über baldige Termine und gibt andere Informationen zeitgerecht aus – Je nach Einstellungen.
Das Xperia Ear ist nur als einzelner Earbud erhältlich. Dieser ist mit Sensoren ausgestattet, die erkennen, ob er sich im Ohr befindet oder nicht. Im Ohr reicht der Akku für vier Stunden Betrieb (16 mit dem Ladecase). Mit Sprachbefehlen kannst Du automatische Nachrichten versenden, Wikipedia befragen und telefonieren. Wenn Du nicht die ganze Zeit reden möchtest, kann auch vieles mit einfachem Nicken bestätigt werden.

Sony Xperia Ear

Schwarz

 

Jabra Elite Sport

Wie der Name schon sagt, wurden die Jabra Elite Sport für aktive Träger entwickelt. Auch andere Nutzer erhalten mit ihnen aber solide Kopfhörer mit starken Bässen und Geräuschreduzierung. Dass die Elite Sport keine starke Geräuschreduzierung eingebaut hat, rührt daher, dass Du bei einigen Sportarten, wie beim Fahrradfahren, immer noch Dein Umfeld hören solltest. Auch beim Telefonieren wird die Geräuschreduktion aktiv. Windrauschen wird sauber von Deiner Stimme extrahiert.
Während dem Training versprechen die Elite Sport perfekten, komfortablen Halt. Mithilfe der Sport Life App werden Daten wie Puls, Tempo, Strecke und Kalorienverbrauch gespeichert und in einer Bilanz visualisiert. Zudem zählen sie bei Übungen wie Liegestützen und Klimmzügen mit und informieren Dich laufend. Feedback zum Trainingsfortschritt kann in einem gewünschten Interwall gegeben werden. Nach dem Training lassen sie sich problemlos unter fliessendem Wasser von Schweiss und Schmutz befreien und wieder in ihr Ladecase verstauen, das ihre Laufzeit von 3 – auf 9 Stunden erhöht.

Jabra Elite Sport

Schwarz

 

Samsung Gear IconX

Genau wie The Dash verfügen auch die IconX von Samsung über einen integrierten Player mit 4 GB und einen Fitness-Tracker. Sie sind mit allen Android-Geräten mit Version 4.4 oder höher kompatibel. Die Funktion zum Pulsmessen funktioniert aber nur mit Samsung Galaxy-Modellen. Per Sprachausgabe geben Dir die IconX Auskunft über Daten wie Geschwindigkeit, Distanz, Dauer und Kalorienverbrauch während Deines Trainings.
Zum Musik hören lassen die IconX sich mit zuverlässiger und leicht lernbarer Touchsteuerung kontrollieren. Die Klänge sind ausgewogen und die Lautstärke ist gut regulierbar und äusserst kraftvoll. Die Sprachausgabe warnt aber, wenn eine gehörschädigende Lautstärke erreicht wird. Zudem lässt sich durch langes Tippen der Ambient-Modus für höhere Geräuschdurchlässigkeit aktivieren.

Samsung Gear IconX

Blau Schwarz Weiss

 

SBS Invisible Ghost

Die Invisible Ghost, auch BT220 genannt, sind mit Abstand die günstigsten Earbuds dieser Liste. Sie bestehen wie das Xperia Ear nur aus einem Earbud. Sie werden ohne zusätzliches Ladecase geliefert und verzichten auf smarte Funktionen wie Fitness-Tracking. Das heisst aber nicht, dass die BT220 keine Zusatzfunktionen haben. Sie verfügen über ein Mikrofon und ein Knopf für Anrufe. Zudem sind sie mit Noise Canceling ausgestattet, dass ungestörtes Musik hören und telefonieren ermöglicht. Bei den BT220 steht die Headset-Funktion im Vordergrund. Das eingebaute 4.1 Bluetooth funktioniert bis zu zehn Meter vom Quellgerät entfernt. Der Akku der BT220 reicht für zwei Stunden Musik hören und 2.5 Stunden telefonieren. Daher empfiehlt es sich, bei längerer Benutzung ein Ladekabel dabei zu haben.

SBS BT220

Schwarz

Fazit

Diese Wireless Earbuds sind bloss der Anfang dieses neuen Trends. Ich bin mir sicher, weitere Hersteller werden ihre eigenen Bluetooth Kopfhörer entwickeln, die ähnlich wie Smartwatches die Funktionen Deines Smartphones unterstützen können, als Fitness-Tracker und Sprachassistenten dienen und noch zu vielen weiteren Dingen fähig sind, die wir uns im Moment noch gar nicht ausmalen können. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Zukunft des Kopfhörermarkts entwickelt. Ob wir bald nur noch Bluetooth benutzen, oder ob Kopfhörerkabel entwickelt werden, die sich nicht verknoten – wir dürfen gespannt sein.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*