Wearables und ihre Funktionen

Wearables und ihre Funktionen

Welche Funktionen finden in Wearables Platz?

2016 gilt als Jahr der Wearables. Es gibt sehr viele verschiedene Activity Tracker und Sportuhren auf dem Markt. Vor allem die Marken Fitbit und Garmin haben sich in diesem Bereich einen Namen gemacht. Bei einer so grossen Auswahl gibt es auch viele Funktionen, die bei den Wearables eingebaut werden. Damit du weisst welche Leistung sich hinter den speziellen Funktionsnamen versteckt, haben wir dir eine Übersicht der Hauptfunktionen zusammengestellt.

GPS-Tracker / GPS-Verbindung

Hat ein Activity Tracker oder eine Sportuhr GPS, so kann diese mit der Hilfe einer App verschiedene Berechnungen machen. Schauen wir uns das MobileRun Programm der Fitbit-App an. MobileRun berechnet die Entfernung, Strecke und die Geschwindigkeit für deinen Spaziergang, Lauf oder deine Wanderung. Nach abgeschlossener Aktivität kannst du deine Geräte synchronisieren. Nach der Synchronisierung werden alle Daten und eine GPS-Karte deiner Strecke im Trainingsverlauf angezeigt.

Herzfrequenzmessung

Das aktuellste im Bereich Herzfrequenzmessung ist die Dauermessung am Handgelenk. Anhand dieser Messung berechnen die neusten Geräte von Garmin und Fitbit auch gleich den Kalorienverbrauch. Dank dieser Messungen kannst du ebenfalls dein individuelles Training steigern und auf eine bestimmte Art optimieren. Beispielsweise auf Fettverbrennung, Kardio oder Maximum (trainieren auf maximaler Intensitätszone).

Trainingseinheiten

Einige moderne Wearables besitzen eine Trainingseinheiten Funktion. Mit dieser Funktion kannst du dir Schritt-für-Schritt Anleitungen und Coaching zu Trainings direkt auf dem Tracker anzeigen lassen.

Multisport

Multisport ist ein Programm von Fitbit welches die gerade ausgeführte Sportart erkennt. Auch Garmin verfügt über eine ähnliche Funktion, bei der du aus diversen Sportarten die Richtige auswählen kannst. Durch diese Einstellung kannst du eine Sportart trainieren und erhälst genaue Messungen speziell für die ausführende Sportart. Beispielsweise Schwimmzüge statt Schritten usw.

Farb-Touchscreen

Auch Farb-Touchscreens sind bei etwas teureren Wearables vorhanden. Die farbliche Differenzierung soll dir dabei helfen, dich auf dem Display besser zu orientieren.

Alltags Funktionen

Tracker mit Benachrichtigungsfunktion können dich auf eingehende Anrufe, SMS und Kalender Termine aufmerksam machen. Auch die Musiksteuerung gehört zu den Funktionen, die dir den Alltag versüssen.

Automatische Schlaferkennung

Die automatische Schlaferkennung von Wearables misst wie tief und ruhig deine Schlafphasen sind. Nur ein ausgeschlafener Mensch kann am nächsten Tag seine volle Leistung abrufen. Wenn dir das lästigen Piepsen des Weckers auf die Nerven geht, kannst du einige Tracker so einstellen, dass sie dich durch stummes Vibrieren an deinem Handgelenk wecken.

Zubehör

Zu vielen Activity Trackern und Sportuhren erhälst du Zubehör wie Bänder und Rahmen. Mit diesem Zubehör kannst du dein Modell individualisieren und die Uhr deinem Style anpassen.

Finde das richtige Modell für dich

Zugegeben, die Wahl der geeigneten Ausführung ist nicht ganz einfach. Deine Bedürfnisse sind bestimmt anders, als meine. Aus diesem Grund haben wir dir einen umfänglichen Vergleich der wichtigsten Modelle erstellt. Mit unserem Wearables-Vergleich erkennst du die Unterschiede der verschiedenen Modelle schnell und findest das für deine Bedürfnisse richtige Modell.

Hier gelangst du zum umfangreichen Wearables-Vergleich.

Fazit

Moderne Wearables haben alle nötigen Funktionen, welche dir dabei helfen könne deinen Trainingsprozess zu optimieren. Die grossen Unterschiede solcher Geräte sind meist nur noch das Design und  die Akkulaufzeit. Falls du wissen möchtest, welche Funktionen die verschieden Geräte haben, findest du hier eine kurze Auflistung.

 

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*