Philippe Zeller – Vorgestellt

Philippe Zeller – Vorgestellt

Ein neues Gesicht bei microspot.ch. Philippe Zeller hatte am 11. Mai seinen ersten Arbeitstag bei uns und wird für die nächsten 8 Monate als SEO Praktikant tätig sein. Zusätzlich wird er den beliebten Blog von microspot.ch weiterführen.

Philippe Zeller, willkommen bei microspot.ch

Du hast vor zwei Wochen dein Praktikum angefangen, was sind deine Erwartungen?

Philippe: Hallo und vielen Dank für den herzlichen Empfang. Ich möchte einen vertieften Einblick in die Abläufe eines Onlinehandels erhalten und mich aktiv in die Weiterentwicklung des Shops einbringen können. Vor allem interessiert mich die Suchmaschinenoptimierung. Also wie man die eigene Website für Suchmaschinen wie Google attraktiver machen kann. Natürlich will ich auch den Blog so gut wie möglich weiterführen und jede Woche mit spannenden Themen für unsere Leser füllen.

Wie bist du auf microspot.ch gekommen?

Philippe: Um mein Studium abzuschliessen, benötige ich ein Praktikum. Bei meiner Suche bin ich auf ein Inserat von microspot.ch gestossen und das Anforderungsprofil hat mir sofort zugesagt. Da ich bei diversen Einkäufen gute Erfahrungen mit microspot.ch gemacht habe, ist mir die Entscheidung noch leichter gefallen.

Was studierst du denn?

Philippe: Zurzeit studiere ich im 6. Semester Betriebswirtschaftslehre an der Universität in Bern. Diesen Sommer werde ich voraussichtlich den Bachelorabschluss machen. Aber das ist die Zukunft, denn jetzt leide ich noch etwas unter dem Prüfungsstress.

Wo siehst du dich nach deinem Praktikum?

Philippe: Auf jeden Fall will ich noch weiter studieren und einen Masterabschluss in BWL erreichen. Meine berufliche Zukunft habe ich noch nicht definitiv geplant, vielleicht erhalte ich die Chance nach dem Praktikum bei microspot.ch zu bleiben.

Was machst du, wenn du nicht grade studierst oder im Büro sitzt?

Philippe: Im Winter fahre ich gerne Ski im Skigebiet Adelboden-Lenk. Wenn der Schnee geschmolzen ist, bin ich oft auf Wanderungen anzutreffen. Also man kann sagen ich bin oft in den Bergen. Aber da ich im Berner Oberland lebe, sind diese Hobbies Pflicht. Ich lese auch gerne Krimis, vorzugsweise solche aus Skandinavien.

Du konntest in deinen ersten Wochen bei uns schon einige Eindrücke sammeln. Wie findest du deinen neuen Arbeitsplatz?

Philippe: Bisher sind alle sehr nett und zuvorkommend zu mir. Ich hoffe, dass ändert sich nicht, wenn ich den Bonus des „Neuen“ verliere. Das Büro hat viele Fenster und ist offen gestaltet. Also ich muss nicht in einem dunkeln und engen Keller hocken. Einzig die vielen Gänge des Gebäudes kommen mir noch etwas wie ein Labyrinth vor.

Vielen Dank für das kurze Interview. Wir wünschen dir einen guten Start und einen ausgeprägten Orientierungssinn in unserem Gebäude.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*