Patrick Augsburger – Vorgestellt

Patrick Augsburger – Vorgestellt

Patrick Augsburger der Dirigent in den Abteilungen Telekom und TV / Audio hat trotz vielen Terminen ein wenig Zeit für ein kurzes Interview.

Hallo Patrick. Schön hast du dir für ein Interview einige Minuten Zeit genommen.

Erzähl uns doch ein bisschen von deinem bisherigen beruflichen Werdegang.

Patrick: Meine KV-Lehre habe ich bei Mercedes-Benz in Bern absolviert. Dort habe ich beispielsweise gelernt, dass viele Mercedes Sterne am Auto einfach entwendet werden und durfte mit voller Stolz am Ersatzteilschalter solche verkaufen. Nach der Lehre habe ich 5 Jahre beim Schweizer Alpen-Club erste praktische Erfahrungen im Kurswesen gesammelt als Sachbearbeiter. Mein Highlight war eine Gletscherspalte aus etwa 10 Meter Tiefe zu erleben anlässlich eines gemeinsamen Ausflugs. Damals natürlich noch ohne Actioncam und Digicam unterwegs, das gab’s damals noch nicht. Da ich gerade keine Hand frei hatte und unten in der Gletscherspalte am Seil hing war leider auch kein Polaroid-Foto machbar aber es gibt Zeugen =). Danach bin ich Richtung Einkauf/Marketing gewechselt zu der Elektro-Einkaufs-Vereinigung in Bern. 2 Jahre später dann wechselte ich in die Telekombranche zu Swisscom wo ich diverse Funktionen im Bereich Produkt- und Category-Management durchlaufen habe ehe ich 2010 nach Zürich zu Media Markt in den Einkauf gewechselt bin.

Wie bist du zu microspot.ch gestossen? Wie lange bist du schon da?

Patrick: Angefangen habe ich Anfang Juli. Ich habe mich auf ein Stelleninserat beworben und freue mich natürlich jetzt zu diesem Super-Team zu gehören.

Als Produkt Manager bei microspot.ch hast du Mitarbeiter unter dir, wie motivierst du deine Mitarbeiter?

Patrick: Ich versuche auch in der Hektik stets einen freundlichen Ton zu treffen und versuche  möglichst oft Danke zu sagen wenn eine Arbeit speditiv und qualitativ gut erledigt worden ist. Zudem hilft in hektischen Situation auch mal einfach eine Runde Snickers oder ein Vanille Cornet und möglichst viele Freiheiten auf dem Weg zu den gemeinsam gesteckten Zielen.

Würdest Du nochmals bei microspot.ch anfangen? Wenn ja, weshalb?

Patrick: Selbstverständlich. Das tolle Arbeitsklima und die spannende und herausfordernde Online Zukunft sprechen für sich.

Was war Dein grösstes/spannendstes Projekt seit du bei microspot.ch tätig bist?

Patrick:  Eine vereinfachte Navigation für unsere Kunden auf dem Online Shop zu implementieren, auch wenn ich da eher beratend zur Verfügung stehe. Für mich Intensiver ist tagtäglich den Spagat zu finden was ist jetzt hyperdringend und was kann eventuell noch warten und dabei den Fokus der Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Welche drei Wörter kommen dir spontan in den Sinn, wenn du microspot.ch hörst?

Patrick:  grün, günstig und schnell !

Wieso würdest du einem Kunden microspot.ch empfehlen und nicht einen anderen Online-Shop?

Patrick:  Weil er sicher sein kann, dass bei uns Mitarbeiter am Werk sind, die den Kunden immer an erster Stelle sehen und tagtäglich dafür kämpfen, ihn aufs Neue positiv zu überraschen. Klar gelingt das nicht immer, aber wenn man so denkt und danach handelt spürt das der Kunde am Schluss eben doch. Ausserdem darf der Kunde davon ausgehen, dass wir Neuheiten jeweils sehr schnell auf unserem Online Shop anbieten, weit vor dem eigentlichen Releasdatum.

Für das nächste Interview brauchen wir noch einen Partner, wen willst du nominieren und weshalb?

Patrick:  Matthias Busset, er ist Praktikant im Foto-Bereich und wird uns Ende Jahr leider turnusgemäss wieder verlassen. Er ist eine coole Socke, macht einen tollen Job und hat es deshalb verdient nun auf der ganzen Welt bekannt zu werden.

Beitrag kommentieren

comment-avatar

*